Aktuelles

BELUGA: Update und Ausblick

07. Juni 2017

Beluga ist eine berufsbezogene Lernsoftware für den Grundbildungsbereich vom Regionalen Grundbildungszentrum Oldenburg (RGZ). Sie findet immer größeren Anklang verzeichnet mittlerweile mehr als 11 000 Downloads.

Weiterlesen

Gemeinsam zum ABC

07. Juni 2017

Wort für Wort haben sich die Mitglieder der Oldenburger ABC-Selbsthilfegruppe einen neuen Platz in der Gesellschaft erkämpft. Heute können sie nicht nur lesen und schreiben, sondern engagieren sich auch bundesweit für die Alphabetisierung.

Artikel in ASPHALT 06-2017 (PDF)

DURCHBLICK – Ausgabe Mai 2017

22. Mai 2017

Am 8. Mai ist die neue Ausgabe des DURCHBLICKs erschienen. Der DURCHBLICK ist eine Zeitungsbeilage in einfacher Sprache. Sie wird kostenfrei mit dem Anzeigenblatt Blick an 64.000 Göttinger Haushalte verteilt. Der Schwerpunkt sind regionale Themen.

Selbsthilfegruppen stärken

04. Mai 2017

Am 26. April war die Selbsthilfegruppe Wortblind zu Gast in der VHS Oldenburg, um beim alljährlichen Treffen mit der ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg Erfahrungen auszutauschen. In der 5-stündigen Diskussionsrunde der insgesamt zwölf Mitglieder und zwei Lernbegleiter wurde erneut deutlich, dass es in den Selbsthilfegruppen für lese- und schreibschwache Erwachsene viel zu tun gibt und die Kontakte unter den Gruppen sehr bereichernd sind.

Weiterlesen

Neue Informationsbroschüre „Menschen die nicht ausreichend lesen und schreiben können“

20. April 2017

Die Broschüre „Menschen die nicht ausreichend lesen und schreiben können – Handreichung für Fachkräfte in Bildung, Beratung, Betreuung" ist jetzt auch kostenlos in Niedersachsen verfügbar. Sie enthält umfangreiche, fachlich aufgearbeitete und zusammengestellte Informationen zum Phänomen des funktionalen Analphabetismus. Sie will Verständnis für die Situation der Menschen mit unzureichenden Schriftsprachkompetenzen wecken und verstärken. Das Weiteren gibt die Handreichung den Fachkräften praktische Orientierungen, wie sie in ihrem Berufsalltag auf die spezifische Situation funktionaler Analphabetinnen und Analphabeten kompetent eingehen können. Aber auch für Freunde, Arbeitskolleginnen und Bekannte gibt die Broschüre Hinweise zu unterstützenden Gesprächen und Handlungen sowie zur tiefergehenden Recherche- und Informationsarbeit.