Aktuelles

Förderung von Pflegefachfrauen /-männern in der Ausbildung

Aufgrund der aktuellen Lage wird noch einmal deutlich wie wichtig und „systemrelevant“ die Pflegeberufe in Deutschland sind. Die städtischen Pflegeeinrichtungen der Landeshauptstadt Hannover haben dies erkannt und wollen ihre Pflegefachfrauen /-männer in der Ausbildung mit einem zusätzlichen arbeitsplatzorientierten Grundbildungskurs fördern und somit den Pflegeberuf langfristig interessant machen.

Zudem ist es empfehlenswert in zukünftiges Pflegepersonal zu investieren, um somit gut ausgebildetes Pflegepersonal an die jeweiligen Einrichtungen zu binden. Sehr häufig verfügen die Bewerber*innen für einen Ausbildungsplatz über ausreichende Sozialkompetenz, den Beruf einer Pflegekraft auszuführen. Es mangelt, gerade zu Beginn der Ausbildung, an ausreichenden Lese-, Schreib- und Sprachkompetenzen.

Aus diesem Grund startet sehr spontan und intensiv bereits ab Mitte Juni ein arbeitsplatzorientierter Grundbildungskurs für Pflegefachfrauen /-männer in der Ausbildung. Der Kurs findet direkt in der Pflegeeinrichtung für 2x vier Unterrichtsstunden in der Woche bis Ende August statt. Die Auszubildenden sollen ihre Kommunikationsfähigkeiten auf Deutsch erweitern und zusätzlich sicherer im Umgang mit Lesen und Schreiben werden.

*Natürlich wird auch bei diesem Kurs auf die momentanen Hygiene-Maßnahmen/ Mindestabstand geachtet!