Aktuelles

„Sie nannten mich Unkraut“ – Lesung zum Welt-Alpha-Tag

Volkshochschule und Stadtbibliothek Osnabrück laden ein
Am 8. September wird alljährlich der von der UNESCO ins Leben gerufene Weltalphabetisierungstag begangen. Ziel ist es, auf das weltweite Problem des Analphabetismus hinzuweisen.

Auch in Deutschland leben schätzungsweise 6,2 Millionen erwachsene Menschen, denen das Lesen und Schreiben große Schwierigkeiten bereitet. Zum zweiten Mal gestalten die Volkshochschulen in Stadt und Landkreis Osnabrück zu diesem Anlass gemeinsam mit den Bibliotheken der Region Aktionen rund um das Thema Lesen. Unter dem Motto „Gönn dir Buchstaben“ soll vor allem darauf hingewiesen werden, dass Lesen einfach Spaß macht und das Leben bereichert. Und wo könnte man das besser erleben, als in einer Bibliothek?

Die Stadtbibliothek und die Volkshochschule Osnabrück laden dazu am Montag, den 9. September, um 18 Uhr zu einer Lesung mit der Autorin Marion Döbert ein. Sie liest aus ihrem Buch „Sie nannten mich Unkraut“. Der Roman zeigt, wie schwer es ist, ohne Lesen und Schreiben zu leben. Doch er macht auch Mut, ein schweres Leben in ein glückliches Leben zu verwandeln.
Die Lesung findet in der Stadtbibliothek, Markt 1 statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.