Regionale Grundbildungszentren Niedersachsen

Aktivitäten: Öffentlichkeitsarbeit

Neue Formen der Zielgruppenansprache sind zum Thema Grundbildung gefragt. Kontakte zur örtlichen Zeitung und zum Bürgerradio „Radio Aktiv" ermöglichen es uns, Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit in diesen Medien anzubieten, wobei die Regeln für „Leichte Sprache" umzusetzen sind.


Es hat sich gezeigt, dass eine große Rolle bei der Zielgruppenansprache das Engagement der Betroffenen selbst spielt („Lerner sind die besten Botschafter."). Daher ist es unser vorrangiges Ziel, Unterstützungsarbeit bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe zu leisten. Der Kontakt zu dem Kultur- und Kommunikationszentrum „Sumpfblume" ermöglicht es uns, einen angemessenen Treffpunkt für solch eine Selbsthilfegruppe anzubieten und auch eventuell ein „Lerncafé" zu installieren.
Als wichtigstes sozio-kulturelles Zentrum im Raum Weserbergland mit großer Medienwirksamkeit fungiert die „Sumpfblume" somit als Multiplikator und kann darüber einen großen Beitrag zur Aufklärungsarbeit leisten.
Die LEB Mitgliedsgruppen (z.B. Landfrauen, DRK Gruppen, Mehrgenerationenhäuser etc.) bieten bei ihren Jahreshauptversammlungen immer Vorträge zu bestimmten Themen an. Hier können wir das Thema Grundbildung und funktionaler Analphabetismus in den Fokus bringen und viele Interessierte erreichen.