Regionales Grundbildungszentrum Osnabrück

Kontaktstelle Alphabetisierung

Aus den Erfahrungen der ersten beiden Förderperioden hat sich ein Hauptschwerpunkt für das 3. RGZ-Jahr herauskristallisiert: die Einrichtung einer Kontaktstelle Alphabetisierung, die Netzwerk, Beratung und Hilfestellung für die Teilnehmer miteinander verbindet. Im Vordergrund steht die Vernetzung zwischen der VHS, dem Jobcenter und der Arbeitsagentur in der Stadt Osnabrück, dem Träger der Grundsicherung - Maßarbeit - im Landkreis Osnabrück sowie den Netzwerkpartnern, zu denen auch andere Bildungsträger gehören. Hier soll es zu einer Bündelung der Alpha-Angebote kommen, so dass die Teilnehmer möglichst passgenaue Angebote finden können.
Die Kontaktstelle Alphabetisierung hat folgende Aufgaben:

  • Fortführung des Netzwerkes Alphabetisierung
  • Regelmäßiger Kontakt zu MitarbeiterInnen von Jobcenter, Maßarbeit und der Arbeitsagentur: Rückmeldung zu Alpha-TN (Lernstand, regelmäßige Teilnahme) nach Bedarf und Erfordernis
  • Beratung von Alpha-Teilnehmern und Hilfestellung bei Anträgen (z. B. Eingliederungsvereinbarungen zum Besuch von Alpha-Kursen, Kostenbefreiungs- und Fahrtkostenanträgen beim BAMF für Integrationskurse Alphabetisierung, Widersprüche)
  • Vermittlung von Beratungsstellen bei gesundheitlichen und psychischen Problemen (Hilfe zur Selbsthilfe), bei Migranten Kontaktherstellung zur Migrationsberatung, zu den Integrationslotsen, zum Verein EXIL in Osnabrück
  • Erarbeitung eines VHS-Alpha-Ratgebers zum Alphabetisierungs-Angebot.